Null Bock… – Gedankensplitter

Barbara.
Wurde wach.
Ihre kleine Tochter.
War.
In ihr Bett.
Geklettert.
Und hatte sich.
Zu ihr gekuschelt.
Mit dem Teddybär…
Ein Blick.
Auf die Uhr.
Eine Stunde noch.
Dann musste.
Sie auf.
Und die Kleine.
In den Kindergarten.
Bringen.
Sie lächelte.
Dann würde sie sich.
Noch einmal.
Hinlegen…
Gott sei Dank.
War sie.
Im Krankenstand.
Schwangerschaftsbeschwerden.
Der Hausarzt.
Hatte.
Nicht lange.
Gefragt…
Gut so!
Ihr Freund.
Der Vater.
Der Kinder.
War wieder weg.
Sie vermisste.
Ihn nicht.
Er war öfter.
Handgreiflich geworden…

Fein.
So als.
Alleinerziehende Mutter.
Genoss man.
Alle Vorteile.
Man musste nur.
Jammern.
So laut es ging.
Dann fand sich.
Jemand.
Der half…
Das Geld reichte.
Und.
In die Firma.
Wollte sie.
Nicht mehr zurück.
Arbeiten…
Interessierte sie.
Kein bisschen.
Jeden Tag.
Früh auf.
Und.
Nach der Pfeife.
Des Chefs tanzen…
Kein Bedarf.
Faul wäre sie…
Hatte er geschimpft…
So ein Idiot!

Sie hatte es sich.
Gut überlegt.
Mit den Kindern.
War sie.
Versorgt.
Die nächste Zeit.
Und dann…
Würde sich zeigen.
Wie es.
Weiterging.
Vielleicht.
Noch ein Kind.
Mal schauen…
Aber vielleicht.
Lernte sie auch.
Einen netten Typen.
Kennen.
Der sie wollte.
Mit den Kindern.
Eine richtige Familie.
Wären sie dann.
Und…
Nie mehr arbeiten…
Wozu plagen?
Daheim.
Bei den Kindern.
Unterwegs.
Mit den Freundinnen.
Das.
War ihr lieber.
Die Freundinnen.
Hatten sie erst.
Auf die Idee.
Gebracht.
Auf einen Job.
Hatte sie.
Null Bock!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.