Keine gute Lösung… – Gedankensplitter

Klemens.
Schob den Kaffee weg.
Halb getrunken.
Nein.
Der schmeckte ihm nicht.
Nicht mehr.
Und das Käsebrot.
Hatte er.
Gar nicht erst.
Angerührt.
Seine Frau.
Lydia.
Blickte ihn an.
Fragend.
Aber geh…
Was ist?
Los mit dir?
Klemens.
Schüttelte den Kopf.
Dann.
Stand er auf.
Ich muss.
In die Arbeit.
Nicht bös sein…
Ich mag nichts…
Im Schichtbus.
Saß er vorne.
Grübelte.
Die grellen Lichter.
Die aufblitzten.
Ab und an.
Bemerkte er.
Fast gar nicht.
Was?
Sollte er?
Nur tun…?

Immer wieder.
Tauchte.
Giselas Gesicht auf.
Vor seinem.
Inneren Auge.
Sie lächelte.
Du sagst ihm?
Doch nichts?
Es war nichts.
So was passiert mal…
Ihre Hand.
Auf seinem Unterarm…
Ich verlasse mich.
Auf dich…
Gisela.
War die Freundin.
Von Kurt.
Kurt.
War sein bester Freund.
Und Gisela.
Hatte er.
Ertappt.
In einem Auto.
Beim Nahkampf.
Mit einem fremden Mann.
Sehr intim…
Dabei dachte er.
Da wäre was passiert.
Als er vorbeikam…
Eine tolle.
Überraschung!
Und?
Was sollte er tun?

Lydia.
Seine Frau.
Hatte ihm abgeraten.
Zu reden.
Das geht dich.
Nichts an.
Wer weiß.
Wie sie sich.
Rausredet.
Und plötzlich.
Bist du der Dumme!
Lydia.
Hatte wohl Recht.
Und trotzdem.
Etwas.
Drängte ihn.
Seither.
Mit Kurt zu reden.
Der musste wissen.
Was seine Freundin.
Für ein Miststück war.
Nächstes Frühjahr.
Wollte Kurt.
Gisela heiraten…
Durfte er?
Das zulassen?
Er hatte.
Keinen Appetit mehr.
Und Schlafen.
Konnte er.
Auch nicht.
Wie er auch überlegte.
Es gab.
Keine gute Lösung…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.