Unbelehrbar… – Gedankensplitter

Alois.
Trat die Zigarette aus.
Hastig.
Stieg er.
In sein Auto.
Gurtete sich an.
Dann fuhr er los.
So.
Hatte er sich.
Gefreut.
Auf die Kaffeejause.
Bei.
Tante Mitzi.
Aber…
Dass das…
Dann eskaliert war…
Ja.
Es stimmte.
Tante Mitzi.
War schon alt.
Über achtzig.
Und.
Sie ließ sich.
Gern.
Unterstützen.
Unter.
Die Arme greifen.
An sich.
Machte er das.
Mit Freude.
Tante Mitzi.
Eine gute, alte Haut.
So betrachtet…
Seine Taufpatin…
Aber heute.
Waren.
Die Fetzen geflogen…
Und es lag.
Nicht nur daran.
Dass sie.
Einen schlechten Tag hatte…

Gegen gute Ratschläge.
Wurde Tante Mitzi.
Nämlich allergisch.
Je älter sie wurde…
Sie war verkühlt gewesen.
Mit Husten.
Und er.
Hatte ihr geraten.
Medikamente zu nehmen.
Aber Tante Mitzi.
Weigerte sich.
Alle Medikamente.
Nur Gift!
Sie wiederholte es.
Ein paar Mal.
Und der Kuchen.
Schmeckte auch.
Etwas seltsam.
Die Eier.
Nicht mehr.
Ganz frisch…
Das roch man.
Aber das…
Hätte er am besten.
Nicht.
In den Mund genommen.
Ich erkenne es schon.
Wenn etwas.
Verdorben ist.
Belehrte sie ihn.
Ja.
Tante Mitzi.
Wurde alt.
Und man musste sie.
Unterstützen.
Aber so.
War das.
Nicht möglich…

Altersstarrsinn.
Vielleich auch schon.
Demenz.
Alles zusammen.
Womöglich.
Alte Leute.
Wurden eigen.
Eigenwillig.
Und noch.
War das alles.
Kein so.
Großes Problem.
Der Kuchen.
Hatte halt.
Seltsam geschmeckt.
Und am besten.
Hätte er wohl.
Nichts gesagt.
Was wäre schon?
Passiert?
Aber…
Dabei.
Blieb es.
Wohl nicht.

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.