Aufgegeben – Gedankensplitter

Andreas zündete sich.
Eine Zigarette an.
Das Smartphone piepste.
What’s App…
Das war Margret.
Sie wollte es.
Wohl.
Nicht wahrhaben…
Vor einer Woche.
Hatte er.
Schluss gemacht.
Endgültig.
Ein heftiger Streit…
Er war zurück.
In seine Wohnung.
Ein paar Biere…
Daheim…
Er wollte jetzt.
Niemanden.
Mehr sehen…
Er brauchte Zeit.
Um das.
Zu verdauen…
Margret…
Eine tolle Frau.
Und mit ihr.
Hatte er.
Den besten Sex gehabt.
In seinem Leben…
Einfach geil…
Aber darauf alleine.
Kam es.
Wohl nicht an…
Das Handy.
Piepste wieder…
Er seufzte.
Wie oft.
Wohl noch?

Margret.
Hatte er.
Im Internet.
Kennen gelernt.
Ein erstes Treffen.
Vielversprechend.
Tolle Figur.
Lange Beine.
Und dieser Gang.
Wie ein Filmstar fast…
Auf dem.
Roten Teppich…
Ein Wahnsinn.
Dass sie.
Alleine war.
Und noch.
Auf der Suche.
Nach dem Richtigen…
Sie hatte einen Sohn.
Erwachsen.
Studierte Medizin.
In Innsbruck…
Er hatte sich verliebt.
Total.
Schmetterlinge.
Im Bauch…

So nach und nach.
War ihm.
Klar geworden.
Warum.
Margret.
Alleine war.
Sie wäre zwar.
Sofort.
Zu ihm gezogen.
Aber…
Ihre Bissigkeit.
Wenn sie sich.
Nicht einig waren.
Ihre Kontrollsucht.
Die ständigen Anrufe.
Einmal.
Hatte er sie.
Erwischt.
Als sie.
Sein Smartphone.
Kontrollierte…
Krank…
Immer öfter.
Hatten sie gestritten.
Und ihm.
War gedämmert.
Warum.
Diese tolle Frau.
Single war.
Noch immer…
Mit ihr.
Hielt es.
Keiner aus…
Und.
Genau genommen.
Er auch nicht.
Darum.
Hatte er aufgegeben…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.