Endlich angekommen… – Gedankensplitter

Laura stand auf.
Sie hörte Jonas.
Im Badezimmer.
Er pfiff ein Lied.
Während er duschte…
Sie lächelte.
Stellte die Kaffeekanne.
Auf den Tisch.
Zwei Croissants.
Lagen auf den Tellern.
Das war Jonas gewesen.
Minuten später.
Setzte er sich zu ihr.
Strahlte sie an.
Wie geht es dir?
Liebes?
Sie nickte.
Lange.
Nicht so verwöhnt worden.
Oder eigentlich…
Nie…
Jonas las vor.
Aus der Zeitung.
Sie diskutierten.
Über dies und das.
Was machen wir heute?
Jonas stupste sie an.
Ein kleiner Einkaufsbummel?
Oder weißt du was?
Wie fahren ins Salzkammergut!
Laura stand auf.
Unvermittelt.
Für kleine Mädchen.
Murmelte sie hastig.

Im WC.
Saß sie da.
Am liebsten.
Hätte sie geheult…
Ein Mann…
Wie Jonas…
Warum?
War ihr der?
Nicht früher passiert?
Sie war über fünfzig…
Das Leben fast vorbei…
Sie schnäuzte sich…
Atmete schwer…
Das Schlimmste.
Nach all dem.
Was sie.
Mitgemacht hatte.
Fiel es ihr schwer.
Zu glauben.
Manchmal noch immer.
Dass Jonas.
Anständig sein konnte.
Wirklich.
Dass er sie liebte.
Und nicht betrog.
Und ausnutzte.
Sie schnäuzte wieder.
Jonas wartete…

Während der Fahrt.
Nach St. Wolfgang.
Döste sie.
Gedanken…
Alfred.
Ihr erster Mann.
Liebevoll und zärtlich.
Scheinbar.
Erst einmal verheiratet.
Ein Sohn geboren…
War sie seine Putze.
Die er betrog.
Nach Strich und Faden…
Bis zu seinem Schlaganfall.
Rollstuhl.
Sie musste ihn pflegen.
Füttern.
Den Hintern putzen.
Ohne Dank…
Dazu kam Krebs.
Ein Tumor an der Lunge.
Eine Erlösung.
Als er starb…
Plötzlich.
Tauchte der Sohn auf.
Von Alfreds langjähriger Geliebter.
Er forderte sein Erbteil.
Das Haus.
Es musste verkauft werden…
Ihr.
Blieb eine kleine Wohnung…
Wir sind angekommen!
Flüsterte Jonas.
Laura öffnete die Augen.
St. Wolfgang.
Winterlich schön…
Sie nickte.
Ja.
Sie war angekommen.
Endlich…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.