Der Winter ist da! – Gedankensplitter

Eine kalte Nacht.
Bitterkalt.
Und am Morgen.
Schneefall.
Im Hof ist gestreut.
Die Straßen glatt…
So kalt.
Wie in der Nacht.
Ist es nicht.
Aber ich bin froh.
Wegen meiner Handschuhe…
Ich laufe.
Über die Straße.
Zur Haltestelle…
Es wird hell.
Endlich.
Die Stadt.
Wie überzuckert.
Mit Staubzucker.
Sieht hübsch aus.
Sehr hübsch…
Ich stehe am Fenster.
Blicke hinaus.
Der Wind.
Er wirbelt Schnee auf.
Große Schneeflocken…
Das ist der Winter!
Denke ich mir.
Jetzt.
Ist er da.
Gerade richtig.
Im Advent…

Mittag.
Der Schnee.
Fast verschwunden.
Leichter Regen.
Kaum mehr Wind…
Der sanfte Zauber.
Der auf der Stadt lag.
Wieder verschwunden…
Es ist trüb da draußen.
Und der Nebel.
Er kriecht.
Immer näher.
Umfängt die Stadt.
Gespenstisch.
Es ist dunkel.
Fast.
Wie am Abend…
Nachdenklich.
Schüttle ich den Kopf.
Der Schnee.
Gefällt mir da besser.
Sehr viel besser…
Später.
Als ich.
Aus der Firma gehe…
Glatte Straßen.
Noch immer.
Und plötzlich.
Ist da der Wind.
Wieder…

Die Nacht kommt.
Ganz plötzlich.
Geht das Nebelgrau über.
In das Nachtdunkel…
Viele Lichter.
Seltsam reflektiert.
Ich vermisse.
Den Mond.
Eine sternklare Nacht…
Aber der Wind.
Vertreibt den Nebel.
Bringt weiße Wolken.
Und dazwischen.
Funkeln Sterne.
Da einer.
Dort einer…
Ich bin müde.
Das ist.
Das Gesicht des Winters.
Noch.
Ist er zahm.
Sehr zahm…
Denke ich mir…
Als ich die Stufen hochgehe.
Zu meiner Wohnung…
Ich sperre auf.
Begrüße die Katze.
Auf dem Tisch.
Mein Adventkranz.
Eine Kerze.
Habe ich schon.
Angezündet.
Am Sonntag…
Winter.
Hat das Land.
Erfasst.
Winter…
Zauberhaft…
Und furchteinflößend…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.