Auf der Schaufel… – Gedankensplitter

Agnes stand auf.
Sie lief zum Fenster.
Schob den Vorhang.
Beiseite…
Die Sonne ging auf.
Herrlich…
Minuten.
Stand sie da.
Genoss den Anblick.
Früher.
War ihr.
Das nicht aufgefallen.
Nicht so…
In der Küche.
Eine Tasse Kaffee.
Ein Glas Grapefruitsaft.
Vollkornbrot.
Diätmargarine…
Ein wenig Musik.
Aus dem Radio.
Ein schöner Herbsttag.
Ging ihr durch den Kopf.
Sie nahm ihre Medikamente.
Ein vertrauter Vorgang.
Und…
Sie konnte damit leben…
Agnes ging ins Bad.
Duschte.
Putzte die Zähne.
Sie betrachtete.
Ihr Spiegelbild.
Sie war schmal.
Nach wie vor.
Und blass…
Aber das.
War ja nicht ungewöhnlich…
Nicht weiter…

Nächsten Monat.
Würde sie arbeiten gehen.
Wieder.
Fühlen Sie sich gut?
Der Arzt.
Er klang besorgt.
Sie nickte.
Durchaus.
Warum?
Soll ich daheimbleiben?
Noch?
Und heute.
Eine Shoppingtour.
Spazieren gehen.
Eine Melange.
In dem neuen Café.
Und am Nachmittag.
Ein Besuch.
Bei einer Freundin.
Agnes nickte.
Die Decke.
Würde ihr nicht.
Auf den Kopf fallen…

Agnes schlüpfte in die Schuhe.
Zog die Jacke an.
Schlang den Schal.
Um den Hals…
Seltsam.
Ein gutes Jahr.
War es nun her.
Umgefallen.
In der Arbeit.
Leukämie…
Die Diagnose.
Wie ein Faustschlag.
Ins Gesicht.
Chemotherapie.
Auseinandersetzung.
Mit dem Tod…
Ich kann sterben!
Eine Erkenntnis.
Die ihr Angst gemacht.
Hatte.
Obwohl sie das verdrängen wollte.
Immer wieder…
Agnes seufzte.
Glück gehabt.
Die Leukämie.
Keine sehr aggressive Form.
Anfangsstadium.
Der Tod.
Er hatte sie.
Auf der Schaufel gehabt.
Aber.
Sie war runtergerutscht.
Wieder.
Vorläufig zumindest.
Bei Krebs.
Wusste man nie.
Oder?
Sie lebte gesund.
Seither.
Wenig Fleisch.
Viel Obst und Gemüse.
Ein anderes Leben einfach.
Viel bewusster…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.