Vanillekipferl… – Feuerlilile

Rainer öffnete die Tür.
Die Nachbarin.
Hatte geläutet.
Gerade.
Sie hielt einen Teller.
Voller Vanillekipferl.
Duftend…
Rainer zuckte zusammen.
Im ersten Moment.
Die Nachbarin.
Lächelte charmant.
Ich habe gebacken.
Für meine Familie.
Wollen Sie auch ein paar?
Rainer atmete schwer.
Räusperte sich.
Danke.
Sehr lieb.
Er nahm den Teller.
Nickte der Nachbarin zu.
Und schloss die Tür.
Ihr enttäuschtes Gesicht.
Nahm er noch wahr.
Rainer stellte den Teller hin.
Oh ja.
Er wusste genau.
Die Nachbarin.
Sie war scharf auf ihn.
Geschieden.
Lebenslustig.
Zwei Töchter und drei Enkel…
Rainer setzte sich.
Tränen in den Augen.
Vielleicht…
Hätte er sie sonst eingeladen.
Aber…
Ausgerechnet Vanillekipferl…

Seine Frau.
Erika.
Verstorben.
Vor knapp einem dreiviertel Jahr.
Magenkrebs.
Er war noch nicht drüber hinweg…
Er erinnerte sich.
Vor einem Jahr.
Erika war schon angeschlagen.
Und hatte gebacken.
Vanillekipferl.
Für ihn…
Er wusste noch.
Er hatte geschimpft.
Weil es so stickig gewesen war.
In der Wohnung.
Grantig.
Hatte er die Fenster aufgerissen…
Da war sie.
Auf einem Stuhl gesessen.
Ganz elend.
Hatte sie ausgesehen.
Ich kann nicht mehr…
Mir ist so schlecht…

Rainer schnäuzte sich.
Er hatte Erika.
Ins Spital gebracht.
Noch am selben Abend.
Die Diagnose.
Hatte schnell festgestanden.
Ein Schlag ins Gesicht.
Magenkarzinom.
Inoperabel…
Drei Monate später.
War sie gestorben.
Er hatte ihre Hand gehalten…
Die ganze Zeit.
Später.
Hatte er sich Vorwürfe gemacht.
Dass er sich so aufgeregt hatte.
Wegen der schlechten Luft.
Nach dem Backen.
Dass er nicht gemerkt hatte.
Wie schlecht es ihr.
gegangen war.
Schon die Wochen zuvor.
Blind.
In seinem Egoismus…
In seiner Gleichgültigkeit…
Noch einmal Tränen…
Er kippte die Kipferl der Nachbarin.
In den Mülleimer.
Nein.
Kein Appetit.
Auf Vanillekipferl.
Überhaupt nicht.
Und die resche Nachbarin.
Die war irgendwie.
Nicht sein Typ.
Sowieso nicht…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.