Kopf in den Sand… – Gedankensplitter

Nina legte den Hörer auf.
Das Spital…
Eric.
Ihrem kleinen Sohn.
Ging es nicht gut.
Knochenkrebs.
Seit einem Jahr.
Und vor einer Woche.
War der Bub.
Wieder eingeliefert worden.
Der Krebs.
War wiedergekommen.
Nach der Therapie.
Scheinbar erfolgreich…
Nina.
Zog den Mantel an.
Schlüpfte in die Schuhe.
Sie musste.
Ins Spital fahren.
Ihrem Sohn beistehen…
Kurz.
Dachte sie daran.
Günther anzurufen.
Ihren Mann.
Sie zückte das Handy.
Überlegte einen Moment.
Dann…
Steckte sie es wieder ein.
Sinnlos.
Günther.
War am See.
Seit gestern Abend.
Seine Weise.
Diese Krise zu verarbeiten…
Kopf in den Sand…

Sie stieg in den Wagen.
Lenkte ihn aus der Garage…
Eric.
Ihr einziges Kind.
So ein süßer Bub!
Unkompliziert.
Gesellig.
Viele Freunde…
Bis vor einem Jahr.
Die Diagnose.
Ein Tumor am Knie.
Operiert.
Danach die Chemo…
Der Bub.
So tapfer…
Nina fuhr weiter.
Mit versteinertem Gesicht.
Sie…
Konnte nicht mehr weinen.
Sie fühlte sich so leer.
Presste die Lippen zusammen.
Eric könnte sterben…
Schon damals.
Zog sich Günther zurück.
Sie konnte nicht reden.
Mit ihm.
Über ihre Ängste und Sorgen.
Gerne.
Hätte sie sich ausgeweint.
An seiner Schulter.
Aber Günther…
Er war davongelaufen…

Während sie.
Im Spital durchwachte.
Dem Buben die Hand hielt.
Wegen seiner Schmerzen.
Seine Tränen trocknete.
Glänzte Günther.
Mit Abwesenheit.
Er war immer am See.
In ihrem Wochenendhaus.
Tagelang.
Wenn er daheim war.
Redete er nicht.
Mit ihr.
Schweigend.
Saß er am Esstisch.
Trank Kaffee.
Las die Zeitung…
Aber…
Er ließ sie.
Nicht an sich heran.
Und schon gar nicht.
Den Krebs seines Sohnes…
Nina parkte.
In einer Seitenstraße.
Das Spital.
War gleich um die Ecke…
Einen Moment schwankte sie.
Die Krankheit von Eric.
Eine furchtbare Tragödie.
Aber das Schlimmste…
Sie war auch im Begriff.
Ihren Mann zu verlieren…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.