Frisches Grün – Gedankensplitter

Kühl ist es geworden.
Am Morgen.
Ein Schal.
Dick gewickelt.
Um den Hals.
In der Arbeit.
Friere ich auch.
Offene Fenster.
Frischluft.
Muss auch sein…
Die Sonne.
Sie lacht durchaus.
Charmant.
Aber.
Sie überzeugt nicht mehr.
Ein paar Wolken.
Blauer Himmel.
Ich seufze.
In der Arbeit.
Ein wenig Geblödle.
Alles ein wenig locker.
Man freut sich.
Kollektiv.
Auf das Wochenende…
Und ich.
Blödle mit.
Fast zwei Jahre.
Habe ich gebraucht.
Um mich zu besinnen.
Wieder.
Auf’s Lachen.
Auf’s Schmäh führen.
Richtig.
Manche Leute.
Haben.
Ganze Arbeit geleistet.
Mir die Freude auszutreiben…

Genau.
Sie wollten mich ja.
In mein Glück führen…
Und ich war zu dumm.
Das zu begreifen.
Es zu ergreifen.
Dieses fragwürdige Glück…
Ich bin weg von ihnen.
Gott sei Dank…
Und trotzdem.
Fast zwei Jahre geschädigt…
Alle Achtung!
Tolle Leistung!
Der Zwangsbeglücker…
Der Kollege.
Steckt mir.
Eine Gummischlange.
In den Nacken.
Haha!
Kindskopf!
Männer sind Kinder…
Oder?
Manche.
Werden nie erwachsen…

Dienstschluss.
Die Abteilung.
Zerstreut sich.
Ich fahre heim.
Mit einer Kollegin.
Im Auto…
Gespräche.
Über dies und das.
Meine Gedanken.
Ziehen dahin.
Urlaub.
Das erste Mal wieder.
Seit acht Jahren…
Es geht nach Graz.
Zu Verwandten.
Ein Kurzurlaub…
Erinnerungen.
Meine Großtante.
Und der Grazer Uhrturm…
Dreißig Jahre her…
Und noch ein Urlaub.
Im November.
Mit meinem liebsten Menschen…
Berlin…
Das Leben.
Ist noch nicht vorbei.
Manchmal.
Treibt neues Grün.
Aus dem kalten Felsen.
Frisches Grün…
Ich hole meinen neuen Pass.
Von der Post.
Bald.
Brauche ich ihn…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.