Eine Diebin bleibt eine Diebin – Gedankensplitter

Das Handy.
Sigrid liegt im Spital.
Schwer verletzt.
Ein Unfall.
Mit dem Fahrrad.
Sie.
Hatte nachgedacht.
Kurz.
Ja?
Und?
Empörtes Schweigen.
Am anderen Ende.
Der Leitung.
Findest du das?
Nicht furchtbar?
Willst du sie nicht?
Besuchen?
Sie.
Lächelte verächtlich.
Nein.
Eigentlich nicht.
Wozu auch?
Das Schweigen.
Aus dem Lautsprecher.
Ratlos.
Dann…
Du bist verbohrt.
Wirklich.
Euer Disput.
Lange verjährt.
Gib dir einen Ruck!
Verdammt!
Gib dir einen Ruck!

Sie hatte aufgelegt.
Wortlos.
Schon seltsam.
Wirklich seltsam.
Sie.
Hatte eine Freundin entsorgt.
Sigrid.
Eine diebische Freundin.
Die sie bestohlen hatte.
Immer wieder.
Ein paar Scheine.
Regelmäßig.
Bis sie dahinterkam.
Zufällig.
Ertappt.
Auf frischer Tat!
Gebückt.
Über ihre Handtasche.
Die Geldbörse.
Geöffnet.
In der Hand…
Sie hatte Sigrid geohrfeigt.
Das Miststück!
Rausgeworfen.
Aus der Wohnung.
Schnell.
War ihr klar geworden.
Die Geldscheine.
Die sie vermisst hatte.
Schon länger.
Das war Sigrid gewesen.
Kollegin.
Busenfreundin.
Unverschämte Diebin!

Keiner.
Hatte sie verstanden.
Kein Kontakt mehr!
Keine Freundschaft!
Keine lieben Worte…
Null Vertrauen.
Irgendwann.
Hatte sie.
Die Firma gewechselt.
Das Misstrauen.
Es blieb.
Ein eiternder Stachel.
Im Fleisch.
Sie war nicht mehr.
Dieselbe.
Zog sich zurück.
Von den Leuten.
Selten.
Taute sie auf.
Und wenn.
Dann nicht für lange…
Damit.
Musste sie leben…
Und jetzt.
Dieser Anruf.
Eine andere Ex-Kollegin.
Hatte ihr berichtet.
Von Sigrids Unfall …
Gut.
Ging es ihr nicht.
Arm gebrochen.
Prellungen.
Sie…
Zuckte die Achseln.
Änderte das?
Etwas?
Nein.
Nicht das Geringste.
Eine Diebin.
Bleibt eine Diebin…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.