Unverhofft… – Gedankensplitter

Gitta ging in die Küche.
Fast schon Mittag.
Und sie war müde.
Noch immer…
Aber.
Wenn sie.
An gestern Abend dachte…
Das Grillfest.
Im Hof…
Die Nachbarn.
Waren zusammengekommen.
Koteletts.
Würstel.
Salate.
Gebäck.
Und viel Flüssiges…
Man.
Kannte das ja.
Und eigentlich.
Hatte sie keine Lust gehabt.
Sich dazu zu setzen.
Zu den anderen.
Aber schließlich.
Hatte sie nachgegeben.
Und es war nett.
Mehr als das.
Sympathische Leute.
Ein Schluck Wein.
Und noch einer.
Und der Sohn der Nachbarin.
Den sie schon kannte.
Vom Sehen.
Er küsste sie.
Unter der Hecke.
Gleich bei der Einfahrt…

Gitta lächelte.
Das Lächeln.
Es war festzementiert.
In ihrem Gesicht.
Seit gestern…
Seit dem Kuss…
Mehr als das…
Eine SMS von ihm.
Heute Morgen.
Zärtliche Worte.
Und.
Er wollte sie sehen.
Am Nachmittag.
Würde er.
Zu ihr kommen…
Gitta.
Summte ein Lied.
Sie fühlte sich.
Beschwingt.
Als hätte sie.
Champagner getrunken.
Kaum zu glauben.
Wie oft!
War er ihr.
Über den Weg gelaufen.
Kaum registriert…
Und gestern.
Hatte Gott Amor.
Sie beide getroffen…

Über ein Jahr.
War sie.
Alleine gewesen.
Über ein Jahr.
Und außerdem.
Hatte sie.
Gar keine Lust gehabt.
Sich zu verlieben.
Wieder…
Männer!
Sie hatte geschimpft.
Und gekeppelt.
Und nicht geahnt.
In der Wohnung.
Gegenüber.
Ging ein Traummann.
Ein und aus.
Öfter…
Gitta.
Trank den Kaffee aus.
Verträumtes Gesicht.
Dann stand sie auf.
Ein kleiner Einkauf noch.
Ein paar Blumen.
Für den Tisch.
Eine Flasche Wein.
Knabbereien.
Vielleicht ein Kuchen…
Nichts Großartiges.
Nichts.
Das ablenkte.
Von dem.
Was sie beide verband…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.