Abendspaziergang – Gedankensplitter

Ein Sommerabend.
Die Hitze.
Verebbt.
Eine kühle Brise.
Ein Spaziergang.
Beschaulich.
Die Vögel zwitschern.
Und.
So mancher Vogel.
Verstummt.
Wenn ich.
Dem Baum nahe komme.
Auf dem er sitzt.
Versteckt.
Im Geäst.
Ruhig.
Ist es geworden.
Der Verkehr.
Verstummt.
Gemächlich.
Gehe ich weiter.
Links die Bäume.
Rechts die Straße.
Und ich.
Dazwischen…
Die Sonne.
Im Sinken.
Letztes Aufbäumen.
Ihrer Kraft…

Grün.
Wohin.
Das Auge reicht.
Hier.
Kann ich beides haben.
Leben in Natur.
Aber auch.
Alle Vorteile der Stadt…
Ein Radfahrer.
Unterwegs.
Hält mich an.
Fragt mich.
Nach dem Weg.
Höflich…
Im Park.
Wenige Menschen.
Ruhig.
Und schattig ist es.
Ein paar Mütter.
Mit Kindern.
Teenager.
Auf Fahrrädern.
Zuckerl verstreut.
Auf dem Boden.
Nun die Beute.
Von Ameisen.
Was ist das nicht.
Für ein Getümmel!
So viel Leben.
Auf kleinster Fläche…

Gedanken.
Das Leben.
Ein Mysterium.
Und den Höhepunkt.
Hat meines.
Schon überschritten…
Meine Sonne neigt sich.
Wie die.
Des heutigen Tages.
Wie war?
Mein Leben?
Wie war?
Dieser Tag?
Wenig Sonne.
Viele Wolken.
Und so mancher Sturm…
Oft.
Muss man.
Das Beste machen.
Aus dem.
Was einem auferlegt wird…
Fair.
Ist nur selten.
Was kommt.
Daraus trotzdem.
Das Optimum holen.
Sich selbst.
Treu bleiben.
Das ist.
Die Kunst des Lebens…
Ich überquere die Straße.
Überall Rosen.
Purpur.
Rot.
Pink.
Würze des Daseins…

Vivienne/Gedankensplitter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.