Die Freindin – Gedankensplitter

Da geht sie ja!
Sonja!
Und in ihrem Blick.
Da merkst du.
Eigentlich.
Möchte sie zu dir kommen.
Sofort.
Reden.
Tun.
Als ob nichts wäre…
Alles okay?
Mitnichten.
Deine Lippen kräuseln sich.
Verächtlich.
Von Sonja.
Hast du genug.
Und sie.
Würde ihre eigene Großmutter verkaufen.
An den Meistbietenden.
Und ihr dann erklären.
Es wäre ein Missverständnis.
Nur ein Missverständnis…
Du gehst weiter.
Spürst Sonjas Blick im Rücken.
Aber du drehst dich nicht um…

Erinnerungen.
Später.
Im Café.
Bei einem Eiskaffee.
Du rührst.
Wer hätte gedacht!
Dass sie so ein Miststück ist!
Gewiss.
Es gab immer wieder Vorfälle.
Du hast geschluckt.
Öfter.
Und dir gedacht.
Ist sie wirklich so dumm?
Jetzt weißt du es.
Sonja ist berechnend.
Eiskalt.
Ein Miststück.
Das jeden bescheißt.
Der ihm vertraut.
Ihre Masche.
Wirklich gut.
Immer davon faseln.
Wie ähnlich man sich wäre.
Dass man dieselben Gedanken hätte.
Zur selben Zeit.
Du bist reingefallen.
Auf diese bösartige Tour.
Macht nichts.
Ein Schluck vom Eiscafé.
Sonja.
Die wird dich nicht mehr betrügen!

Das schöne Glas ist leer.
Das war jetzt gut.
Denkst du dir.
Richtig.
Da war dieser Druck.
Aus dem Besitz deiner Eltern.
Er hing bei dir im Vorraum.
Ein Erbstück.
Aber irgendwie.
Da passte er nicht.
Zu deinem Stil.
Du wolltest ihn versteigern.
Auf Ebay.
Aber Sonja meinte.
Einer Freundin.
Der würde er gefallen.
Ganz bestimmt.
Und eine Woche später.
Brachte Sonja hundert Euro.
Für den Druck…
Du hast dich gefreut.
Bis du dahintergekommen bist.
Zufällig.
Der Druck.
Eine Rarität.
Sonja.
Sie hatte das Zehnfache kassiert.
Und dir ließ sie gerade hundert Euro!
Du hast Sonja geohrfeigt.
Als sie wieder zu dir kam.
Dann hast du sie.
Aus der Wohnung geworfen.
Lass dich nicht mehr blicken!
Du Dreckstück!

Du stehst auf.
Zahlst.
Trau, schau, wem.
Und diese Sonja.
Diese Freindin.
Die setzt keinen Schritt mehr.
In deine Wohnung!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.