Zu früh… – Gedankensplitter

Nina stieg aus dem Taxi.
Ruth und Elsa winkten!
Gute Nacht!
Schlaf gut…
Nina winkte zurück.
Dann ging sie zu ihrem Block…
War ein netter Abend gewesen.
Zugegeben.
Und ihre Freundinnen.
Sie hatten sich amüsiert.
Toll.
Wenigstens was!
Aber sie selbst…
Frustregiert.
Voller Wut.
Ja.
Vielleicht.
Konnte man es Hass nennen.
Ja.
Vielleicht.
Nina öffnete die Wohnungstür.
Trat ein.
Griff zum Lichtschalter.
Schloss die Augen.
Geblendet.
Einen Moment…

War ein wenig viel zuletzt…
Nina setzte sich.
Auf die Couch.
Ein Aspirin!
Das würde ihr gut tun.
Kopfschmerzen.
Hatte sie oft.
Die letzte Zeit.
Migräne…
Kein Wunder.
Zuerst der Autounfall.
Als sie aus der Parkgarage kam.
Ein Blechschaden.
Gott sei Dank nicht mehr.
Sie selber.
Nur ein Schock!
Wenn man das sagen konnte.
Dann…
Hatte sie Oliver abserviert.
Nach über fünf Jahren.
Vor einem Jahr.
Hatten sie noch gesprochen.
Über Kinder.
Jetzt.
Liebte er eine andere.
Zehn Jahre jünger als sie.
Und zwanzig Kilo leichter.
Sie hatte geweint.
Obwohl sie wusste.
Dass er es nicht wert war.
Und dass ihn sein junges Girlie.
Schnell verlassen würde.
Für jemanden mit mehr Geld…

Nina wischte die Tränen weg.
Natürlich.
Sie wusste es.
Und trotzdem tat es weh…
Sie schenkte sich.
Ein Glas Prosecco ein.
Alkohol.
Hatte sie mehr als genug heute.
Und mit dem Aspirin.
Vertrug er sich auch nicht…
Nein.
Egal…
Es war zu früh.
Viel zu früh.
Ihre Busenfreundinnen.
Sie hatten sie eingeladen.
Auf einen fröhlichen Abend.
Flirt inklusive.
Aber sie, Nina.
Sie hatte es vermasselt.
Den Typen vor den Kopf gestoßen.
Unbewusst.
Sie hatte es analysiert.
Nachher.
Bei einem Cocktail…
Ihre Freundinnen.
Sie hatten gerätselt.
Warum sie, Nina.
So brüsk gewesen war.
Sie wusste es genau.
Sie hatte nicht vor.
Einen Mann zu küssen.
Wenn der Schmerz noch .
So intensiv war…
Mag sein.
Dass Ruth und Elsa.
Das nicht verstanden.
Aber in der Liebe…
Da ist jeder anders…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.