Unersetzlich… – Gedankensplitter

Gerd blickte auf.
Die neue Assistentin.
Frau Wirth.
Sie hatte geklopft.
Und war herein gekommen.
Brauchen Sie mich noch?
Sonst würde ich heimgehen.
Für heute.
Gerd nickte.
In Ordnung.
Ich werde noch bleiben.
Eine Stunde oder so.
Wir sehen uns morgen früh!
Einen schönen Abend!
Gerd blickte ihr nach.
Sie machte ihre Sache recht gut.
Die Frau Wirth.
Aber sie war nicht Nicole…
Nein.
Wer?
Könnte Nicole ersetzen?
Er wüsste niemanden.
Nicole.
Verlässlich.
Ungemein verlässlich.
Fast schon intuitiv wusste sie.
Was er wollte.
Und wie…
Kein Wunder.
Fast zwanzig Jahre.
Hatte sie mit ihm gearbeitet…

Gerd stand auf.
Holte sich Wasser.
Vom Automaten.
Den Plastikbecher.
Den zerknüllte er.
Und warf ihn weg.
Nicole.
Als junges Mädchen.
Hatte sie angefangen.
In seiner Firma.
Gleich nach der Schule.
Sie wurde eine Schnittstelle.
Sehr rasch.
Und schließlich.
Stieg sie auf.
Seine Assistentin.
Er vertraute ihr.
Blind.
Nicht einmal seiner Frau.
Hatte er so vertraut.
Jedes Projekt.
Jeden neuen Kunden…
Alles in die bewährten Hände.
Von Nicole.
Und sie wusste Bescheid.
Über alles…

Gerd öffnete das Fenster.
Blickte hinaus.
Frische Luft drang herein.
Regenwolken…
Vor ein paar Monaten.
Ein Gespräch mit dem Chef-Buchhalter.
Steinberger.
Er, Gerd.
Wollte zuerst nicht glauben.
Was ihm Steinberger erzählte.
Und beweisen konnte.
Nicole.
Sie hatte Belege gefälscht.
Über nicht existente Firmen.
Nicht existente Projekte.
Schon über Jahre.
Alles auf ihr Konto.
Gerd wollte es nicht glauben.
Aber die Beweise…
Kein Zweifel.
Alles aufgeflogen.
Durch einen Zufall.
Ein kleiner Fehler.
Der perfekten Nicole…
Sie hatte nichts gesagt.
Als er sie konfrontierte.
Mit ihrem Betrug.
Gar nichts.
Die Polizei.
Sie erfuhr Genaueres.
Ein Mann.
Ihr Geliebter.
Dem sie hörig war…

Gerd schloss das Fenster.
Die Sache schmerzte.
Noch immer.
Und manchmal.
Da sehnte er sich nach Nicole.
Wie er sie gekannt hatte.
Umsichtig.
Kreativ.
Mit der jedes Projekt.
Ein Kinderspiel wurde…
Und die ihn betrogen hatte.
Trotzdem.
Eiskalt…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.