Erinnerungen… – Gedankensplitter

Philipp stand auf dem Balkon.
Blickte hinunter.
Lichter der Kleinstadt.
Und ein paar Sterne…
Er sog an der Zigarette.
Warf sie zu Boden.
Zertrat sie.
Mein Gott.
Hatte er nicht aufgehört?
Zu rauchen?
Schon vor ein paar Jahren?
Er fühlte sich fiebrig.
Irgendwie.
Und diese Mainacht…
Ihm war schwindlig…
Ein wenig.
Und sein Puls ging schnell…
Vor fast zwanzig Jahren.
Da hatte es nur sie beide gegeben.
Ihn…
Und Luise.
Man kannte sich.
Schon aus der Sandkiste.
Ging Hand in Hand.
In die Schule…

Philipp seufzte.
Erste Küsse.
Erste Liebe.
Und eine Nacht.
Mitten im Winter.
In der sie die Grenze überschritten…
Keine Kinder mehr…
Jeder dachte.
Sie würden heiraten.
Ganz bestimmt.
Für einander geschaffen…
Aber eben doch nicht.
Ein reicher Galan.
Sohn eines Filmstars.
Tatsächlich.
Er hatte es nicht glauben wollen.
Am Anfang.
Aber Luise verließ ihn.
Seinetwegen.
Und er.
Philipp.
Blieb zurück…
Er ballte die Faust.
Das Gerede.
Beinahe unerträglich.
Häme.
Mitleid.
Beides gleich widerlich.
Er verließ die Kleinstadt.
Er floh.
Schloss sein Studium ab…

Zehn Jahre war es her.
Da kehrte er wieder.
Mit einer Frau.
Martina.
Sah ganz anders aus.
Wie Luise.
Heirat.
Zwei Kinder.
Und sie ging wieder arbeiten…
Drei Tage die Woche…
Beschauliches Glück.
Er liebte Martina.
Natürlich.
Aber als er hörte.
Von der Scheidung.
Fuhr er nach München.
Um sie zu sehen.
Luise…
War es nicht verrückt gewesen?
Was hatte er erwartet?
Luise.
Sie hatte nur wenig Zeit.
Für ihn.
Eine wunderschöne Frau.
Begehrenswert.
Aber auch unstet.
Und ein paar harte Linien…

Philip.
Ließ seinen Blick schweifen.
Nein.
Er hatte es gespürt.
Er liebte sie nicht mehr.
Luise.
Kein bisschen.
Was sie teilten…
Erinnerungen.
Und da oben.
Im Schlafzimmer.
Da wartete Martina.
Las in ihrem Buch.
Bei angenehmer Musik…
Martina.
Sie liebte er.
Jetzt war er sicher.
Er drehte sich um.
Lächelte.
Und ging nach oben…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.