Betrogen – Gedankensplitter

Du trinkst.
Noch ein Bier.
Und irgendwie.
Möchtest du nicht heim.
Nicht mehr.
Denn sie…
Sie hat dich betrogen.
Schon eine Weile.
Den Mann.
Du kennst ihn.
Ein Bekannter von euch.
Aus der weiteren Nachbarschaft.
Nie.
Hättest du gedacht.
Dass sie sich interessieren könnte.
Für diesen Schönling.
Von Beruf Sohn.
Was er war.
Verdankte er nur.
Seinem Vater.
Und nun stellte sich heraus.
Er vögelt deine Frau.
Schon ein paar Jahre.
Und du fragst dich.
Ist er der Vater?
Deines jüngsten Sohnes?
Ein Vaterschaftstest!
Unbedingt.
Du forderst ihn.
Das ist dein Recht…

Deiner Frau.
Ihr war es peinlich.
Dass die Affäre aufflog.
Keine Entschuldigung.
Nur.
Ich liebe dich nicht mehr…
Gern.
Hättest du sie geohrfeigt.
Sie an den Haaren gerissen.
Und sie gefragt.
Was sie sich gedacht hat?
Dabei?
Ob sie dich bescheißen wollte?
Euer weiteres Leben lang?
Weil es so bequem war?
Wegen der Kinder?
Ob es jetzt besser ist?
Weil du alles weißt?
Das Handy läutet.
Du erschrickst.
Anna.
Eine gute Freundin.
Um ehrlich zu sein.
Mehr als eine gute Freundin.
Vor ein paar Jahren.
Sie war deine Geliebte…

Du legst wieder auf.
Es hat dir gut getan.
Mit ihr zu reden.
Trost.
Zuspruch.
Verständnis…
Aber irgendwie.
Fühlst du dich jetzt anders.
Nicht besser.
Eher schuldig…
Zugegeben.
Du hast nicht mehr gedacht.
An diese Sache mit Anna.
Ist lange vorbei.
Und Anna.
Lebt in einer anderen Stadt.
Schon eine Weile…
Du bist nüchtern.
Mit einem Schlag.
Nicht nur.
Weil du heimgehst.
Nun doch.
Und die frische Luft.
Sie tut dir gut…
Hast du eigentlich ein Recht?
Dich aufzuregen?
Deine Frau anzuklagen?
Und sie zu richten?
Eigentlich nicht.
Du bist nicht besser.
Keinen Deut!

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.