Kalte Schulter – Gedankensplitter

Irene seufzte.
Ein Blick nach hinten.
Der Schreibtisch neben der Tür.
Manuela saß dort.
Sie sah leidend aus.
Hinter dem Computer.
Irene sah sie an.
Manuela sah weg.
Sie war blass.
Und Irene wusste warum.
Genau.
Vor drei Wochen.
War die Welt noch in Ordnung gewesen.
Sie und Manuela.
Oft mittags unterwegs.
Schuh-Shopping.
Handtaschen.
Und als gute Freundinnen.
Hatten sie alles geteilt.
Auch Männergeschichten.
Besonders.
Toll.
So eine Freundin zu haben.
In der Arbeit.
Irene erinnerte sich.
Sie hatte Manuela angerufen.
Völlig aufgelöst.
Damals.
Als Hubert sie verlassen hatte.
Mitten in der Nacht.
Und Manuela.
Sie hatte zugehört…

Irene.
Gehen wir auf einen Kaffee?
Siegfried.
Der Kollege.
Er lächelte gewinnend.
Irene schüttelte den Kopf.
Da nahm sie Siegfried bei der Hand.
Hör mal…
Mach dir keine Vorwürfe.
Ja?
Es ist nicht deine Schuld.
Auch wenn Manuela das nicht versteht…
Irene lächelte.
Etwas verzerrt.
Minuten später.
Saßen sie in der Cafeteria…
Und Siegfried war nett.
Gab sich alle Mühe sie aufzumuntern.
Und hatte er nicht recht?
Manuela.
Sie war unfair.
Nichts anderes.
Sie hatte kein Recht.
Sich zu gebärden.
Als wäre sie ein Opfer…

Irene zündete sich eine Zigarette an.
Neulich.
Da war Manuela zu ihr gekommen.
Sie brauchte Geld.
Dringend.
Handyrechnungen.
Telefonate zu ihrem Freund.
In Deutschland.
Die Kosten.
Sie waren ihr entglitten.
Nun fehlten ihr EUR 2.000,-.
Ob sie, Irene, nicht…?
Irene schüttelte den Kopf.
Unglaublich eigentlich.
Manuela hatte gejammert.
Über eine Stunde.
Von verweint bis beleidigend.
Hatte sie alles probiert.
Aber Irene.
Sie hatte kein Geld flüssig.
Und ehrlich gesagt.
In Schulden stürzen.
Das wollte sie sich auch nicht.
Für Manuela.
Eine gute Freundin.
Zweifellos…
Oder doch nicht?
Der Hass in Manuelas Augen.
Nach dem Nein.
Der hatte ihr, Irene, weh getan.
Und Manuela.
Sie behandelte sie.
Wie eine Aussätzige.
Seither.
Ablehnung.
Kalte Schulter…

Das war nicht okay!
Aber Manuela.
Sie begriff das nicht…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.