Ganz für dich – Gedankensplitter

Der Abend bricht herein.
Frostig.
Eine klare Nacht.
Sie kündigt sich an.
Freundlich.
Hell.
Ich stehe am Fenster.
Blicke hinaus.
Die Straßenbahn.
Sie fährt.
In die Mitte der Stadt…
Ich seufze.
Hörbar.
Ein Arbeitstag.
Wieder vorbei.
Und dieser Abend.
Er gehört mir!
Eine Tasse Kaffee.
Ein wenig fernsehen.
Und die Katze bei mir.
Zum Schmusen und Knuddeln.
Manchmal.
Da könnte ich sie auffressen.
Vor Liebe.
Und sie mich…

Die Waschmaschine.
Sie rotiert.
Dreht ihr Innerstes.
Mit der Wäsche…
Ein buntes Bild.
Zeigt sich mir.
Durch das Rund.
Nie gleich.
Fast.
Wie ein Kaleidoskop…
Ein wenig Müdigkeit.
Hinsetzen.
Augen schließen.
Ein wenig träumen.
Den Handschuh des Alltags.
Ausziehen.
Ganz vorsichtig.
Ich muss wieder hinein.
Spätestens Montag…
Am Fensterbrett.
Da steht ein neuer Gefährte.
Erst seit heute.
Ein Kaktus.
Mit großen Blättern.
Wunderschön.
Sieht er aus!
Herrlich stachelig.
So.
Wie ich selbst.
In mir…
Mit den Kakteen.
Ist es wie mit den Katzen.
Sinniere ich.
Wer sie nicht mag.
Den mag ich auch nicht…

Die Orchidee blüht.
Zart.
Ganz zauberhaft.
Bringt ein wenig Farbe.
In den monotonen Winter.
Vorbei.
Ist er noch lange nicht.
Ich weiß.
Aber bei mir.
Ist es warm.
Und wenn die Sonne scheint.
Wird der Tag strahlender.
So wie heute.
So wie morgen.
Ein Kuss der Sonne.
Vertreibt die Schatten.
Auf der Seele.
Und weicht sie auf.
Die harten Kanten.
Der Stachel.
Er wird gestutzt.
Es tut gut.
Einfach ausruhen.
Einfach nur tun.
Was ich gerade möchte.
Mir gehören…
Und meinen Träumen.

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.