Weil du lügst

Du bist aufgestanden.
Eben.
Gähnst noch.
Ein Blick auf die Uhr.
Es ist spät geworden.
Gestern.
Und es hätte anders laufen sollen.
Mit ihm.
Du hast ihn getroffen.
Wieder.
Nach langer Zeit.
Du hast dich schön gemacht.
Für ihn.
Und dein schönstes Lächeln gezeigt.
So verführerisch.
Du weißt.
Du wirkst auf Männer.
Auch auf ihn…
Ihr wolltet heiraten.
War es nicht so…?
Bis…
Dumme Geschichte.
Eine Affäre.
Klitzeklein.
Wirklich.
Aber er kam dahinter.
Und er verzieh dir nicht…

Die Zeit.
Sie heilt die Wunden.
Sagt man.
Und du warst dir nicht sicher.
Von Anfang an.
Ob du ihn zurück erobern könntest.
Zurück erobern…
Er sah ernst aus.
Und so gar nicht verliebt…
Das hast du dir gleich gedacht.
Als er dich ansah.
Du trugst ein kurzes Kleid.
Körperbetont.
Und du hast alles versucht.
Das Ruder herumzureißen.
Sogar ein paar Tränen.
Es nutzte nichts.
War nett dich wiederzusehen…
Mehr sagte er nicht.
Nett!
Du hast nach seiner Hand gegriffen.
Reflexartig.
Er hat dich angesehen.
Mit gleichgültigem Blick.
Mach es dir nicht so schwer.
Es ist vorbei.
Ich wärme nichts auf.
Und ich weiß.
Du würdest es wieder tun.
Du lügst mich an.
Du würdest mich wieder betrügen.
Du kannst nicht anders…

Er hat die Rechnung bezahlt.
Anstandslos.
Und ist gegangen.
Du bist da gesessen.
Wie betäubt.
Du lügst…
Der Satz.
Er klingt in deinem Ohr.
Du lügst.
Er klingt auch jetzt in deinem Ohr.
Während du deinen Kakao trinkst.
Und dein Marmeladebrot isst.
Dazu.
Du lügst…
Woher will er das wissen?
Woher?
Du springst auf.
Schüttelst den Kopf.
Er gibt dir keine zweite Chance.
Nein.
Weil er dir nicht glaubt.
Du blickst aus dem Fenster.
Stimmengemurmel auf der Straße.
Und die Sonne.
Sie taucht den Raum in helles Licht.
Du lügst…
Du bist eine Schlampe.
Genau das wollte er ausdrücken.

Und hat er nicht recht?

Vivienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.