Abserviert

Er konnte dich nicht ansehen.
Als er mit dir redete.
Besser gesagt.
Er leierte herunter.
Einen Monolog.
Die Luft ist heraußen.
Das wiederholte er.
Mehrfach.
Irgendwie.
Begehrt er dich nicht mehr.
Der Reiz.
Die Anziehung.
Alles weg.
Natürlich bist du attraktiv!
Beteuert er.
Wie eh und je.
Und doch…
Er hat sich verändert.
Er sieht anderen Frauen nach.
Und sie gefallen ihm…
Er will dich nicht betrügen.
Auf keinen Fall.
Er will einen Schlussstrich.
Glatt und sauber…

Dein Kopf surrt.
Während du ihm zuhörst.
Seine Litanei.
Die er sich zurecht gelegt hat…
Schon vorher…
Du könntest kotzen!
Und eigentlich möchtest du auch lachen.
Du weißt von seiner Neuen.
Schon längst.
Ach ja…
Ein glatter Schlussstrich?
Er soll es dir doch sagen.
Dass du ihm zu alt bist!
Seine Neue.
Die ist zehn Jahre jünger.
Als du.
Beinahe zumindest…
Du bist verletzt.
Welche Frau nicht?
An deiner Stelle?
Aber während du ihm zuhörst.
Musterst du ihn.
Und fast musst du grinsen.
Midlife-Crisis.
Er muss es sich beweisen.
Noch einmal.
Wer weiß.
Wie lange sie bei ihm bleibt.
Überhaupt.
Womöglich.
Macht sie ihn auch zum Vater.
Zum späten Vater!
Man weiß es nicht.
Ob er glücklich wird?

Am späten Nachmittag.
Triffst du eine Freundin.
Wie leid du ihr nicht tust!
Und wie traurig das nicht ist…
Du schüttelst den Kopf.
Du siehst heute durch sie durch.
Irgendwie.
Durch sie alle!
Ihre Oberflächlichkeit.
Ihre Falschheit.
Ihre Eindimensionalität….
Das reicht dir so.
Die Wahrheit ist.
Dein Mann.
Er hat dich abserviert.
Nach zwölf Jahren.
Wegen einer Jüngeren.
Du hast das Nachsehen.
Neue Freiheit.
Ungebundenheit.
Ungeahnte Lebensfreude.
Ein anderer Lover…
Das kommt erst.
So nach und nach.
Im besten Fall.
Ein harter Weg bis dahin…
Durch die Häme der lieben Mitmenschen.
Hart und einsam…

Vivienne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.