Gekränkt – Gedankensplitter

Harald fuhr heim.
Er war.
Im Theater gewesen.
Mit Freunden.
Dann noch…
Ein kleiner Umtrunk…
In fünf Minuten.
Würde er.
Daheim sein…
Er fühlte sich.
Schlecht…
Der Spaß…
Das Lachen…
Es konnte nicht.
Hinweg täuschen.
Darüber…
Er war einsam…
Chefbuchhalter.
In.
Einer großen Firma.
In der Stadt.
Geschieden.
Drei Kinder…
Zwei Enkerl…
Alles wohl geraten…
Nur…
Dass seine Frau.
Ihn verlassen hatte.
Vor drei Jahren…
Passte nicht rein.
Ein Missakkord!
Er wäre ein Pascha.
Seitensprüngen.
Nicht abgeneigt.
Und das Radfahren.
Jeden Sommer.
Interessierte sie.
Nicht mehr!

Scheidung…
Er hatte.
Nicht geglaubt.
Dass es…
Dabei bliebe…
Sie würde…
Zurückkommen…
Zu ihm…
Bestimmt…
Aber sie genoss.
Ihr Leben…
Ganz offensichtlich.
Wechselnde Partner.
Und wie die Kinder.
Berichteten.
War sie.
In Thailand.
Gewesen.
Im Frühjahr.
Fernreisen.
Reizten sie mehr.
Als Radfahren…
In der Natur…
Egal.
Hatte er gedacht.
Und einer Kollegin.
Den Hof gemacht.
Deutlich jünger.
Und Single…
Übermäßig hübsch.
War sie nicht.
Und eher vollschlank.
Aber die…
Würde schätzen.
Was er ihr.
Bieten konnte!

Anlaufschwierigkeiten.
Die Frau…
Ein Eisberg.
In seiner Nähe…
Man war.
Essen gewesen.
Ab und an.
Aber nichts…
War passiert…
Und als er sie.
Eingeladen hatte.
Auf einen Urlaub.
Nach Italien.
Hatte sie.
Abgewunken…
Entschieden!
Er war verletzt.
Gewesen.
Und erstaunt.
Welche Frau…
Schlug das aus?
So ein Angebot!
Seither…
Grüßte er sie.
Nicht mehr.
Ein Wahnsinn!
Er war doch.
Ein stattlicher Mann!
Und konnte.
Einer Frau.
Etwas bieten!
Aber offenbar.
Hatten seine Ex.
Und diese Kollegin.
Manches gemeinsam…

Vivienne/Gedankensplitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 + = 68