Liebe verpufft … – Gedankensplitter

Am Anfang…
Hatte es ihr.
Noch Freude gemacht.
Alles.
Zu machen.
Was.
Sebastian wollte…
Sybille seufzte.
Seine Musik.
Zu hören.
Seine Filme.
Anzusehen.
Seine Theaterstücke.
Zu beklatschen.
Und seine.
Politischen Ansichten.
Zu verinnerlichen…
Anfangs…
Sie war.
Verliebt gewesen.
Verliebt.
Wie lange nicht.
Und Sebastian.
War.
So ein.
Toller Liebhaber…
Schön.
Von ihm.
Zu träumen.
Mit ihm.
Zu träumen.
Ganz besonders…
Lange Spaziergänge.
Urlaube planen…
Eine Familie planen…

Jetzt.
Ein Jahr später.
War Sybille.
Weit davon.
Entfernt…
Eine Familie.
Zu planen…
Irgendwie.
War alles.
Längst.
Nicht mehr so schön.
Der.
Romantische Schein.
Auf ihrer Liebe.
War verschwunden.
Sebastian.
War ein Macho.
Wie er im Buche stand.
Und sie selbst.
Hatte.
Selbstaufgabe.
Betrieben…
Das war ihr klar.
Mittlerweile.
Und daran.
Krankte die Beziehung.
Sie gab.
Nicht mehr nach.
Wie anfangs.
In ihrer Liebe.
Mit rosa Brille…
Sebastian.
Konnte es nicht.
Fassen.
Neulich.
War sie.
Im Kino gewesen.
Ohne ihn…

Den Film.
Hatte er abgelehnt.
Und dasselbe.
Von ihr verlangt.
Sybille selber.
Hatte den Streifen.
Gut gefunden.
Und während sie.
Heimfuhr.
Vom Kino.
War ihr.
Klar geworden.
Dass sie sich.
Etwas.
Vorgemacht hatte.
Sebastian.
War nicht.
Die große Liebe.
Etwas an ihm.
Hatte sie einmal.
Angesprochen.
Intensiv.
Aber das war.
Vorbei.
Liebe verpufft.
Oder was immer.
Das gewesen war…
Zeit.
Es zu beenden…

Vivienne/Gedankensplitter

2 Kommentare

  • tommi

    Wenns Liebe gewesen wäre, wäre sie nie verpufft! Liebe ist das Beständigste im Leben! Im Ernst, sie endet nie! Und falls doch, war es keine!

    • Vivienne

      Das mag man sehen wie man will.
      Aber in einem gebe ich dir Recht: das in der Geschichte war keine Liebe, das bestimmt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 1 =